0

Viel Betrieb am Jungfernstieg

“Das hat gesessen!”, denken sich bestimmt die Occupy-Aktivisten, die die Aktivitäten im Apple-Store am Jungfernstieg in Hamburg vorübergehend lahm legten und für einen frühzeitigen Ladenschluss sorgten.

Die Beweggründe der etwa zehnköpfigen Demonstrantengruppe waren die vor kurzem bekannt gewordenen Arbeitsbedingungen beim chinesischen Apple-Zulieferer Foxconn.

Während der aufsehenerregenden Protestaktion verteilten die maskierten Occupy-Anhänger Flugblätter, warfen Äpfel aus dem ersten Stockwerk und ketteten sich letztendlich an Treppen.

Folgerichtig rückten Polizisten an, um die Störung zu beheben – der Laden musste jedoch an diesem Samstagnachmittag geschlossen werden.