0

Gründungsvertrag wechselt den Besitzer!

index

Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne unterzeichneten am 1.April 1976 den Gründungsvertrag der Apple Computer Co. – ein schlechter Aprilscherz war dies jedoch nicht. Ein wenig “verappelt” hat sich zweifelsohne Ronald Wayne, der laut Vertrag einen zehnprozentigen Anteil des Konzerns erhielt und diesen bereits am 12.April wieder verließ, einige Jahre später gefühlt, denn sein Ausstieg brachte ihm wohl nur lausige 2.300 Dollar durch zwei Zahlungen ein – utopisch wenig im Verhältnis zum heutigen Wert des Unternehmens, denn nach aktuellen Schätzungen würden seine Anteile zwischen 27 und 40 Milliarden Dollar wert sein!

Nach eigener Aussage geht der mittlerweile 77-jährige und in relativ bescheidenen Verhältnissen lebende  “dritte Mann” im Bunde der Entstehungszeit Apples aber “als Fußnote in die Geschichte ein”.

Am 13. Dezember kommt jener Kontrakt nun im New Yorker Auktionshaus Sotheby’s unter den Hammer. Sotheby’s und der heutige – unbekannte -  Eigentümer, der das dreiseitige und maschinengeschriebene Dokument in den 1990er Jahren über einen Manuskript-Händler erworben hat, erhoffen sich einen Verkaufserlös von 100.000-150.000 Dollar.