0

Biografie gibt nicht alle Details preis

images

In der Biografie erfährt der Leser viel über das Leben und Visionen von Steve Jobs. Viel, aber bei weitem nicht alles: Wie der Autor Walter Isaacson in einem Interview mit der New York Times äußerte, soll Jobs die Revolution des Fernsehens, der Schulbücher und der Fotografie ins Auge gefasst haben.
Zudem erklärte Isaacson, er habe sich seit 1984 des Öfteren mit Jobs ausgetauscht und gab überdies an, dass er den festen Glauben hatte, Jobs würde bei der Veröffentlichung des Werkes zugegen sein.